Montag, 3. Februar 2014

Südtiroler Bauerngröstl

 

 
Hallo meine Lieben,
hier war es ja in letzter Zeit etwas ruhiger. Ich bin einfach nicht an den PC gekommen. Ich nutze Abends immer die Zeit um am PC zu sitzen wenn der kleine Pirat schläft. Der wollte aber die letzten Tage einfach nicht einschlafen, es hat meistens über zwei Stunden gedauert und das mit großem geweine. Aber ich denke mal die ersten Zähne sagen HALLO.
Aber als großer Südtirolfan hatte ich noch diese Fotos vom Bauerngröstl auf Lager ;) Nun muss ich Euch also nur noch das Rezept aufschreiben. Ein Gericht das es bei uns öfters gibt. Denn wir haben meistens Suppenfleisch im Tiefkühlfach, das koche ich dann morgens einfach und dazu die Pellkartoffeln und dann brauch ich Abends nur noch alles in eine Pfanne schmeißen.
 
Bauerngröstl
 
250g Rindfleisch gekocht (Suppengrün)
400g Kartoffeln
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1 Zwiebel gewürfelt
frische Petersilie oder Schnittlauch
Salz, Pfeffer
Olivenöl und Butter
 
Das Suppenfleisch koche ich zusammen mit Suppengrün vorher 1-2Stunden. Die Pellkartoffen einfach in einen Topf mit Wasser zum kochen bringen und weich garen. Das Fleisch in Mundgerechte Stücke schneiden. Die abgekühlten Kartoffen schälen und in Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch und die Kartoffeln darin anbraten, anschließend Zwiebeln und Knoblauch mitdünsten. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Petersilie verfeinern.
 
Habt einen tollen Abend.
Eure Saskia ♥
 
 
 
 
Geschirrtuch gestreift: Schwedenhaus Nr.7*
Holzbrett und alte Pfanne: Flohmarkt
 
 
 
*Inhalte mit Werbung/gesponsert
 

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe,
    die Zeiten kenne ich auch noch...
    Im Moment (er wird nächsten Monat 4) klappt es super mit einschlafen :o)
    Aber es gibt immer mal wieder Phasen wo es länger dauert.
    Ich kann mich noch genau an die Mittagschlafzeiten erinnern.
    Irgendwann wollte er einfach nicht mehr und ich lag dann auch um die zwei Stunden mit ihm im Bett und habe gewartet und gewartet dass er noch einschläft.
    Manchmal hat es geklappt, manchmal nicht :o)
    Aber jetzt mit dem Kindergarten ist es eh vorbei.
    Nur am Wochenende schläft er noch locker 3 Stunden Nachmittags.
    Dann wird es Abends natürlich auch später als halb acht.
    Liebe Grüße und einen schönen und ruhigen Abend ;o)
    Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe vicky
      ich denke so phasen haben wir wohl immer wieder :-) wie du schon sagst...egal welches alter

      Löschen
  2. Das sieht lecker aus! Dir auch noch einen schönen Abend und das der kleine Mann gut in den Schlaf findet. :-) lg Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ging gestern ratz fatz :-) hoffe heute wieder ;-)

      Löschen
  3. Mhhh, das sieht ja so lecker aus!! Ich liebe Gröstl, seit meinem Wien-Urlaub!! :-))
    Liebe Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  4. Das ist genau nach meinem Gusto. Ich mag deftige Hausmannskost. Lecker......
    Lg Karin

    AntwortenLöschen
  5. Oja, Bauerngröstl gibt es bei uns immer nach einem Skitag :)
    Wie alt ist denn dein Pirat?

    AntwortenLöschen
  6. herrlich sieht das aus!!!

    glg und ruhige nächte!

    nora

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht sehr lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmmh.... lecker und mein Südtirol Urlaub rückt gedanklich immer näher.

    Ja, jetzt schlägst du dir die Nächte wegen Zähne, Bauchweh, Krupphusten, ect. um die Ohren
    und später kannst du nicht schlafen wenn die Jungs auf irgendwelchen Partys oder
    in Diskos unterwegs sind und spät nachts oder eher früh morgens nach dem Taxi Mama rufen.
    Einmal Mama immer Mama und was kommt dann??? Oma???? ;-)

    LG und ein paar geruhsame Nachtstunden wünscht dir
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht echt lecker aus. Da hat man gleich das Gefühl man sitzt auf einer
    alten Skihütte irgendwo in den Bergen :)

    Liebe Grüße, Sabina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Saskia,

    dem "bunten Landleben" möchte ich mich anschließen (hätte auch gern ein solches, bin gerade dabei...): Das geht so weiter: "Der Entschluss, ein Kind zu bekommen (...) bedeutet, dass Du Dich dafür entscheidest, Dein Herz für alle Zeiten außerhalb Deines Körpers herumwandeln zu lassen." Von Elisabeth Stone (weiß auch nicht, wer das ist oder war), passt. Dann erlebt es aber auch sehr viel mehr, das Herz. Und braucht tüchtig was zu essen, also danke für das Rezept, es passt gerade zur Stimmung!

    Sarah (vier Kinder, wandeln gerade anderswo herum), auch aus München, wäre aber oft lieber in den Bergen

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank für deine lieben Worte!