Samstag, 19. August 2017

Linguine mit Tomatensahnesauce, Schinken, Kirschtomaten und Ruccola


Solltet ihr denken das wir hier nur Pasta essen. Muss ich das mit NEIN beantworten. Aber ja wir essen sehr sehr viele Nudeln und würde es nach mir gehen, dann gerne auch täglich! Und ganz oft entstehen einfach neue Rezepte, Kühlschrank auf, Reste in die Pfanne und fertig ist ein neues leckeres Essen! Bei diesem hier war der Mann sehr skeptisch, denn er ist kein Fan von einer Tomaten Sahne Sauce. Aber in Kombi mit dem Ruccola fand er es sehr sehr lecker und es blieb nichts übrig.

Linguine mit Tomatensahnesauce,Schinken,Kirschtomaten u. Ruccola 

250g Linguine
1 Becher Sahne
2-3 EL Tomatenmark
1 kleine Zwiebel fein gewürfelt
200g Kochschinken gewürfelt
1 Handvoll Kirschtomaten halbiert
Ruccola
Parmesan
Salz, Pfeffer

Die Pasta nach Anleitung kochen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Schinken und die Zwiebeln darin andünsten bzw anbraten. Tomatenmark dazugeben und einbrennenlassen. Mit der Sahne ablöschen, gut vermischen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die fertige Pasta zu der Sauce geben, Kirschtomaten unterheben. Auf Tellern servieren und mit Ruccola und Parmesan servieren.

Eure Saskia

Freitag, 4. August 2017

Spaghetti mit Pfifferlingen


Als Kind konnte man mich mit Pilzen jeder Art jagen. Mittlerweile bin ich ein großer Fan und wir essen recht oft Pilze. Als ich letztens die ersten frischen Pfifferlinge beim Einkaufen entdeckt habe, habe ich kurzer Hand meinen Kochplan der Woche über Bord geworfen und es gab Abends dieses Gericht. Zu erst wollte ich eine Sahnesauce dazu machen, aber die war nicht im Kühlschrank vorhanden. Also musste ich kurzerhand mit was einfallen lassen und so ist dieses Gericht entstanden. 

Spaghetti mit Pfifferlingen

250g Spaghetti
200 g frische Pfifferlinge
Petersilie gehackt
100ml Rinderbrühe
1 Stange Frühlingszwiebeln in Ringen
1 Zwiebel fein gewürfelt
100g Kräuterbutter
Salz, Pfeffer

Die Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen. Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen, zu erst die Zwiebeln darin andünsten, nun die Pilze und Frühlingzwiebeln dazugeben und mit braten. Mit der Brühe ablöschen, die Petersilie unterrühren und etwas einkochen lassen. Die fertige Pasta nun zur Pilzmischung geben und gut vermengen, Kräuterbutter hinzugeben und darin schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eure Saskia