Mittwoch, 5. Februar 2014

Türkischer Obazda

 
 
Hallo meine Lieben,
einmal in der Woche treffe ich mich mit fünf weiteren Mama´s und ihren Söhnen. Wir haben uns im Schwangerschaftsvorbereitungkurs kennen gelernt. Unsere Söhne sind alle nur ein paar Wochen voneinander getrennt. Wir treffen uns nun wie gesagt einmal in der Woche. Jede Woche bei einer anderen, essen jedes mal Brezn ;) und ratschen. Vor ein paar Wochen hat eine von ihnen diesen leckeren Türkischen Obazda gemacht und ich wollte das Rezept sofort haben. Ohhhh ich sagt Euch...einfach nur köstlich. Aber mit dem Knoblauch drinnen solltet ihr es nicht vor einem Date essen :) Er schmeckt auch super als Brotaufstrich oder als Dip für Gemüse.
 
 
Türkischer Obazda
 
Zutaten
200g Frischkäse
100g Fetakäse in Würfel
1 Knoblauchzehe feingehackt
1/2 Zwiebel in Würfel
1/2 Bund frische Petersilie
2-3El Ayvar
 
Alle Zutaten in den Mixer geben, fein Mixen und fertig :) Wer keinen Mixer hat kann einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut vermengen und den Fetakäse mit einer Gabel zerdrücken.
 
 
Eure Saskia ♥
 

Kommentare:

  1. Hallo Saskia
    Mhh.. tönt lecker.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Saskia,
    klingt voll lecker und auch die Fotos davon sind super.
    Kommt auf die To-Do-Liste, danke fürs Rezept.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt sehr lecker, ich liebe solche Dips! lg Lena

    AntwortenLöschen
  4. Mhmmmm lecker, wird orgen gleich ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  5. wow, klingt wirklich super. Da hab ich jetzt richtig lust drauf. Das druck ich gleich mal aus. dann kommt es mit zu meinem Rezepteberg, den ich abarbeiten "muss" :D

    liebe Grüße(:

    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Klingt lecker, zur Not geht es auch ohne Knofi, oder?

    AntwortenLöschen
  7. Hihi. Türkischer Obazda hört sich erstmal gaaanz seltsam an ;D
    Aber schmeckt bestimmt superlecker. Schon abgespeichert :)

    AntwortenLöschen
  8. Yummy!
    Die Bilder sehen vielversprechend aus + das Rezept klingt lecker.
    Vielen Dank für's Teilen! ;-)
    Werde ich bestimmt bald mal ausprobieren.
    VG
    Britti

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Saskia,

    hmm, das klingt ja lecker.
    Werde ich bei nächster Gelegenheit unbedingt mal ausprobieren!

    Ganz liebe Grüße
    Linda

    whitelivingno7.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Saskia,
    Zufälle gibt's - gerade kommt meine Kollegin von einem kleinen Mittagsspaziergang und berichtet stolz vom Kauf eines türkischen Obatzdn. Ich musste so lachen und erzählte ihr gleich von deinem Post, den ich ihr natürlich auch postwendend geschickt habe. Tolle Idee!
    Sonnige Grüße, Amelie

    AntwortenLöschen
  11. Das mach ich mal! Tolles Rezept!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Saskia,
    was eine wunderbare Kombination, da soll noch einmal jemand etwas gegen die Deutsch-Türkische-Freundschaft sagen...:)!
    Danke wird ganz bestimmt nachgemacht.
    LG
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Danke für das Rezept!!! Bin immer auf der Suche nach leckeren Dips:-) L.G.

    AntwortenLöschen
  14. Mmmmmhhhhhhh ..... Leeeeecker!
    Das probier ich auch mal aus! Ich liebe solchen schnellen Rezepte!
    Vielen Dank für´s zeigen :O)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Oh Obadzda! Sehr lecker. Die türkische Variante kennen wir auch und können sie nur empfehlen!
    Liebe Grüße, Andrea & Mirja

    AntwortenLöschen
  16. ja das ist ja mal ne tolle idee. das wäre auch mal was für unsere krabbelgruppe!
    denke für das teilen des rezepts!

    grüßle
    elke

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin riesen Fan von solch cremigen Aufstrichen und die Zutaten klingen super, muss ich unbedingt mal ausprobieren! Dank für das Rezept :))

    ♥ Grüße
    Elske

    AntwortenLöschen
  18. Mhmmm, das Rezept klingt ja super lecker! Solche Aufstriche esse ich liebend gern, mit einem frischen Brot - da gibts nichts Besseres! Danke dir für das Rezept!
    Liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe deine Bilder. Immer so schön. Und jetzt habe ich direkt Appetit bekommen. :X
    LG, Maike

    AntwortenLöschen
  20. Ohne Petersilie klingt das richtig lecker!
    Kommt auf meine Liste der auszuprobierenden Rezepte :)

    AntwortenLöschen
  21. Hmmm, den probiere ich bestimmt mal aus! Außerdem geht's ganz fix - dazu noch ne frische Bretzel (oder Fladenbrot?). Viel Spaß noch mit deinen Mädels

    lg

    Esther

    AntwortenLöschen
  22. Wow, der war schnell weg. Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank für deine lieben Worte!