Donnerstag, 29. Oktober 2015

Apfelküchle ♥


Hallo meine Lieben,
wenn es eines gibt das mich an meine Kindheit erinnert - dann sind das Apfelküchle. Mein Papa hat sie uns immer gemacht und ich glaub ich bin ihn das eine oder andere mal damit sehr auf den Keks gegangen ;)
Auch wenn wir irgendwo in eine bayrische Wirtschaft essen gehen, schaue ich als erste  beim Dessert ob es Apfelküchle gibt. Denn ich verzichte lieber auf eine Suppe als Vorspeise und lass in meinem Bauch somit Platz für die Nachspeise ♥ das Eis und die Sahne dazu, brauch ich im übrigen nicht ;) 
Tja und heute Nachmittag hatte ich spontan total Lust auf Apfelküchle und hab mir und dem Mini schnell welche gemacht. 


Apfelküchle

3 Äpfel
1 Tasse Mehl
1 Tasse Milch
1 EL Zucker
1 Ei

Zitronensaft, Zimtzucker 

Die Äpfel im ganzen ringsrum Schälen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Mit einem Messer das Kerngehäuse entfernen, die Äpfel in eine Schüssel geben und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Aus Mehl, Zucker, Milch und dem Ei einen Teig herstellen. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Äpfelringe nach und nach in den Teig tauchen und die Pfanne geben von beiden Seiten an anbraten bis sie durch sind. Die fertigen Apfelküchle aus der Pfanne nehmen und in Zimtzucker welzen.


Eure Saskia ♥


Kommentare:

  1. ...... oooohh WIE LECKER das aussieht! wunderschönes foto von einer grossartigen leckerei! herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh, wie lecker. Ich denk auch so oft an Dich, Süße. Schaffen wir es vielleicht bald mal wieder auf einen Kaffee? Ich drück Dich und hoffentlich bis bald, Eva

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt so lecker und ist doch so schnell zu machen. Das Foto verspricht schon allein Gaumenschmaus.
    Lieben Gruß Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. DIE habe ich in der Tat noch nie gemacht!
    Kommen glatt mal für morgen Mittag auf den Speiseplan :)
    Danke dir für die spontane Inspiration, liebe Saskia.

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Warum kenne ich das nicht? So lecker und so einfach! Liebe Grüsse, Edith :-)

    AntwortenLöschen
  6. Apfelchüechli, ah so lecker...eine absolute Kindheitserinnung!Wie lange hatte ich sie schon nicht mehr...Jetzt hab ich wieder richtig Lust darauf=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ich habe mich gerade so gefreut, als ich die Überschrift gelesen habe. Eindeutige Kindheitserinnerung - dank Oma!
    Danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  8. Schick mir bitte welche rüber. Ich kann sie durch den Bildschirm schon fast riechen und habe jetzt riesen Hunger bekommen *.*

    AntwortenLöschen
  9. Ich kenne sie auch noch aus der Kindheit und hab sie echt lang nicht mehr gemacht. Schon schön, wie man sich freut, wenn man solche Rezepte wieder sieht :)
    Hab ein schönes Wochenende!
    Jenny

    AntwortenLöschen
  10. Deine Apfelküchle sehen zum anbeissen aus. Das Rezept merke ich mir sehr gerne vor.
    Lieben Gruss
    Mandy

    AntwortenLöschen
  11. ... und dazu eine badische Kartoffelsuppe. Das gab es in meiner Kindheit oft als Mittagessen.
    Ist gewöhnungsbedürftig, aber ich mag diese Kombination deftig und süß total gerne.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank für deine lieben Worte!