Freitag, 8. Februar 2013

Apfelmus Schmand Dessert



Guten Morgen meine Liebsten,
könnt ihr Euch noch an den Kuchen von HIER erinnern??! Ich habe einen Schokostern in  einen Kuchen eingebacken. Da vom Sterne ausstechen einiges an Kuchen übrig geblieben ist, habe ich aus dem Rest dieses Dessert gezaubert.

Apfelmus Schmand Dessert

Zutaten:
restlichen Kuchen Teig Eurer Wahl
Apfelmus
Schmand
Vanillezucker
etwas Milch

Schmand mit etwas Milch cremig rühren. Vanillezucker dazugeben und alles gut vermengen. Teig gut verkrümmeln. Nun nur noch alles Schichtweise in Gläser füllen und genießen :)

Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren Start in die Woche!
Eure Saskia ♥

Kommentare:

  1. Liebe Saskia,
    das Dessert sieht ja lecker-schmecker aus!Das probiere ich auch aus!Danke für die Inspiration!
    Lg Ines

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Saskia,

    das hört sich aber lecker an! Und so einfach. :)

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. hey,
    hab so ein ähnliches Rezept mal zu Weihnachten gemacht und habe statt Kuchen Spekulatius karamellisiert und etwas Zimt in den Schmand gerührt.

    Großes Kompliment, dein Blog ist soooo toll

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  4. Leckeres Dessert und die Fotos dazu gefallen mir auch sehr gut!!!

    Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm.... das sieht köstlich aus! Und die Fotos sind wieder herrlich gelungen - da bekomme ich immer sofort Lust, mich selbst auch an solchen Köstlichkeiten auszuprobieren. Und sehr schwer klingt das Rezept ja auch nicht. Ich danke dir dafür!

    Ganz liebe Grüße von mir. Habe einen schönen Wochenausklang

    AntwortenLöschen
  6. *jummie* wäre jetzt sicher das perfekte frühstück :)

    *bussi*
    jules

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Ide der "Resteverwertung" =D
    Das sieht richtig lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  8. lecker!! ich steh auf alles mit apfelmus ;)

    glg
    salma

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Rezeptchen! Alle Zutaten finde ich sehr sehr lecker und ohne Apfelmus geht nichts ;-)...

    Liebe Grüße und ein schönes WE!

    Edina

    AntwortenLöschen
  10. Uiii, sieht das lecker aus. Ich bin durch Zufall auf Deinem Blog gelandet und musste erst mal ganz viele Rezepte anschauen. Die sehen alle so lecker aus und bringen sehr viel Freude. Ich habe mich übrigens wie ein kleines Kind gefreut, als ich diesen Post http://saskiarundumdieuhr.blogspot.de/2012/12/mamorkuchen-mit-sternchen.html gefunden habe. Der Kuchen hat mich nämlich aus Deinem Banner angelacht. Ich kannte ihn zwar "schon" von Jeanny, aber ich wollte doch wissen, ob es der gleiche ist und ob er wirklich zum Nachbacken geeignet ist (bitte sag mir nicht, dass Ihr beide Backköninginnen seid, dann werde ich ihn niemals nachbacken).

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Schmand kann man NIE genug essen. Sprachs und plante einen Schmandkuchen....

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Rezept, super Zutaten, alles lecker und einfach noch dazu, perfekt :) und sieht in den Einmachgläsern wunderbar aus - Dir auch ein schönen Wochenende und einen guten Start in die kommende Woche - ganz liebe Grüße aus Berlin :)

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Idee, die Kuchenreste so zu verwenden! Hoert und sieht echt lecker aus!

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht ja lecker aus! Kannst Du nicht mal ein Gläschen rüber schieben?? :-)
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende!
    Suse

    AntwortenLöschen
  15. HI Saskia !

    Das hört sich seeehr lecker an und ist bestimmt eine Geschmacksexplosion !
    Bei uns heißt der Schmand Creme Fraiche oder ist es doch der Sauer Rahm. ehrlich gesagt weiß ich es momentan gar nicht recht..

    Liebe Grüße ,Melanie

    AntwortenLöschen
  16. mmmhhhh sieht das lecker aus!
    LG s´Schwarzwald Maidli

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht einfach nur megageil aus oO
    Ich will es!
    Jetzt!
    Hier!
    Bitte!

    Liebe Grüße
    Björn
    www.herzfutter.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Saskia,
    das schaut sehr lecker aus, ein Glas bitte für mich, jetzt sofort ;-).
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  19. ohhhh das sieht sooo lecker aus liebes! apfelmus geht eh IMMER!!!!
    und dann noch als dessertchen ^^ myam!

    AntwortenLöschen
  20. tolle idee
    und überhaupt was für ein tolles blog. kompliment!
    liebe grüße, elvi

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Saskia,
    Tolles Rezept, das ich gut für meine Bruncheinladung gebrauchen kann!!!
    Sind das die Weckgläser 220ml in Tulpenform?

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. Das sieht sehr lecker aus! :)
    Ich wünsche dir einen schönen Abend.

    Liebe Grüße,
    Deborah

    http://eingrundzulaecheln.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  23. Yummy - wird demnächst auf unserem Tisch serviert! Sohnemann wird es ebenfalls sehr erfreuen!
    Lg, Karin aus Wien

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebste Saskia,
    ich bin spät dran mit meinem Kommentar, ich weiß, aber ich wollte Dir unbedingt noch sagen, wie toll ich die Idee finde. Ich kenne es bisher nur ohne Restkuchenverwertung. Aber so ist das ja noch mal eine zusätzliche Augenweide und sicher auch ein Geschmackserlebnis!
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir!
    Herzlichst
    Mina

    AntwortenLöschen
  25. Ich bin verliebt, verliebt in deine Rezepte, verliebt in deinen Blog. Wow, dein Blog ist super schön. Ich bin nur die Liebe Ina auf ihn´gekommen. Ich nehme mir seit langem schon immer solche Gläser mit Porridge oder Müsli mit in die Schule, so als Pausenessen. Aber das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Das sieht so unglaublich lecker aus. Kannst du mehr von solchen Rezepten im Glas machen?:) Viele Liebe Grüße Henni! von www.esistniezuspt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  26. tolle idee! :) schmeckt bestimmt auch hervorragend mit mangopüree etc.
    lg farina

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank für deine lieben Worte!