Freitag, 10. Januar 2014

Käseknödel

 
 
Hallo meine Lieben,
ach ihr seid ja soooo süß! Danke für Eure Gute Besserungs Wünsche für Paula. Es geht ihr schon deutlich besser. Sie kann schon wieder betteln wie ein meister ;)
 
Wir sind riesengroße Südtirol Fans und fahren mindestens einmal im Jahr dort hin um ein paar Tage Urlaub zu machen. Wir lieben die Weinberge, die netten Leute und das gute Essen :) Nach unserem letzten Urlaub im Oktober, habe ich mir vorgenommen einmal in der Woche ein typisch Südtiroler Rezept zu kochen. Bisher habe ich mich dran gehalten.
Heute gibt es daher für Euch Käseknödel. Ich liebe sie ♥
Das Rezept für Spinatknödel hatte ich Euch bereits HIER gezeigt. Man kann sie auch gut gemischt essen. Je nach Größe kommen immer 9-10 Knödel bei mir raus. Da es für zwei zu viele sind, friere ich den Rest immer ein. Ich taue sie dann einfach nur auf und lasse sie kochen.
 
Käseknödel
 
Zutaten
500g Toastbrot
1/2 Zwiebel
150g Käse gemischt (Bergkäse/Appenzeller)
125ml Milch
2 Eier
2EL Mehl
1EL Olivenöl, 1EL Butter
Salz, Peffer, frische Petersilie

Butter und Parmesan

Das Toastbrot in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Käse in Würfel schneiden und dazugeben. Die Zwiebel fein hacken und mit Öl und Butter in einer Pfanne andünsten. Die Milch dazugeben und kurz aufkochen lassen. Die Milch zum Toastbrot geben, Eier dazu und alles gut vermischen. Anschließen noch das Mehl und die Petersilie und alles nochmal gut verkneten. Mit feuchten Händen kleine Knödel formen und diese ca. 10 Minuten in kochendem Salzwasser kochen. Die Butter schmelzen, Parmesan reiben und über die fertigen Knödel geben.

 
Ich verabschiede mich ins Wochenende, aber  bestimmt gibt es auf Instagram von mir was zu sehen.  Ihr findet mich unter saskiarundumdieuhr.

Eure Saskia ♥

Kommentare:

  1. Liebe Saskia,
    die schauen supersuperlecker aus, die werde ich probieren schon am Wochenende, boah zum Glück haste nix Süßes gepostet ;-).
    Alles Gute für Paula, hab jetzt erst gelesen dass es ihr nicht gut ging.
    Hab ein schönes Wochenende herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Saskia
    Die sehen richtig lecker aus. Ich hab zwar noch nie Käseknödel gegesssen aber da wäre wirklich einmal einen Versuch wet.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das tolle Rezept, das steigert meine Vorfreude auf unsern Südtirol Urlaub im Juni enorm.
    Also mir gehts wie dir, Südtirol ist so ein bissel meine zweite Heimat und einmal im Jahr, mindestens alle zwei Jahre muss ich da einfach hin.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Knödelfotos! Die Knödel probier ich aus, meine Kinder lieben Knödel!
    Liebe Grüsse und einen wundervollen Tag
    Christine von 3sternderl♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab letztens ein Rezept für Käse-Kartoffelklöße gesehen, auch sehr lecker! :)

    AntwortenLöschen
  6. Boah, das sieht verdammt lecker aus! Direkt schon auf der Nachkoch-Liste. Danke für das Rezept.
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  7. Oh, schon wieder sowas leckeres... furchtbar ist das *g* da weiß ich gar nicht, was ich zuerst nachkochen soll ;)

    Danke für das Rezept!!!

    LG
    Salma

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt toll, die Kombi mit Käse würde mir bestimmt schmecken! lg Lena

    AntwortenLöschen
  9. Uiiih, da bekommt man doch glatt wieder Urlaubshunger :-) Kaspressknödel, Schlutzkrapfen.. Südtirol hat schon was zu bieten .. Tolles Foto!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. Mhhh, sehen und hören sich die lecker an! Ich glaub' die mach' ich nach! :) Liebe Grüße, Becci

    AntwortenLöschen
  11. Die Knödel klingen sehr lecker. Die Fotos sind dir wunderbar gelungen!

    AntwortenLöschen
  12. Mmmmmm da bekomme auf der Stelle Hunger. Das hört sich super an und die Bilder sind wunscherschön.

    Liebe Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Ui, die sehen aber köstlich aus. Genau das richtige für kalte Tage.
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Saskia, habe die Knödel nachgekocht, sie sind superlecker geworden. Hab einen "Nachgekocht"-Post geschrieben, wo ich dich natürlich verlinkt habe. :) Ich hoffe, dich stört das nicht - wenn schon, bitte einfach eine Nachricht an mich :) http://colorfulworld.at/2014/01/nachgekocht-kaeseknoedel/

    Liebe Grüße, Becci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe becci,
      schön das du sie nachgekocht hast. und vielen lieben dank für die Verlinkung!!
      ich glaube so knödelbrot gibt es bei uns nicht :(
      aber das mit dem geriebenen Käse mache ich das nächste mal auch. gute Idee

      Saskia ♥

      Löschen
  15. Tolles Rezept! Werde ich ausprobieren.
    LG
    Marie

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank für deine lieben Worte!