Donnerstag, 13. März 2014

Möhren Ananas Kuchen

 


 
Hallo meine Lieben,
heute hatte ich einen ganz wunderbaren Tag. Ich war mit einer meiner Mama Freundinnen und unseren beiden kleinen Piraten erst lecker und ausgiebig frühstücken. Dann haben wir einen große Runde mit den Kinderwägen gedreht, um uns anschließend noch einen Erdbeerbecher im Cafe zu gönnen :) Ich liebe solche Tage, vor allem wenn das Wetter mitspielt. Die Sonne war so wunderbar das wir teilweise ohne Jacke laufen konnte und uns ganz warm war. Also wegen mir kann es für immer so bleiben.

Möhren Ananas Kuchen

Zutaten
3 große Möhren geraspelt
1 Dose Ananas in Stücke
100g weiche Butter
200g Zucker
100g Haselnüsse
50g gehackte Walnüsse
250g Mehl
3 Eier
1Pck. Backpulver
1Pck. Vanillezucker
 
500g Quark
3 Blatt Gelatine
2 Pck. Vanillezucker
 
Für den Teig alle Zutaten mischen und die hälfte der Ananas aus der Dose dazugeben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und den Kuchen bei 180° Grad ca. 20-25 Minuten backen lassen.
Für das Topping den Quark mit dem Vanillezucker cremig rühren und die zweite Hälfte der Ananas drunter heben. Die Gelatine in kaltem Wasser aufweichen. Diese dann ausdrücken und in einem Topf erhitzen. 2 Esslöffel der Quarkmasse erst unter die Gelatine geben und anschließend alles unter die Quarkmasse rühren. Den Kuchen abkühlen lassen und die Quark - Ananas - Creme darauf verstreichen.  
 
 
 
Lasst es Euch gut gehen!
Eure Saskia ♥
 
 
schwarze und  weiße Tortenplatte, Servietten, goldenes Glitzertape: Minidrops HIER*
 
 
 
* Inhalte gesponsert
 
 

Kommentare:

  1. Rüiblitorte, wie wir in der Schweiz sagen ist bei uns der Klassiker. Mit Ananas schmeckt er bestimmt auch sehr lecker. Das Probier ich aus.
    LG Mara- Tiziana

    AntwortenLöschen
  2. Hmm klingt köstlich , und schmeckt sicherlich auch so!
    Liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Diesen Kuchen werde ich am Sonntag nachbacken. Sehr hübsch präsentiert! Grüße, Klara

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bilder machen Appetit auf .... Karotten + Ananas.
    Die Kombi klingt interessant.
    Werde das Rezept mal (irgendwann) antesten.
    Danke!
    VG
    Britti

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Saskia
    Ja das Wetter ist wirklich toll und macht Appetit auf Eis ... und deine Bilder sind wie immer ganz ganz toll und da wir morgen Besuch haben (und viele Kinder dabei sind) werde ich diesen Kuchen gleich ausprobieren - hört und sieht total lecker aus!
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Linda

    AntwortenLöschen
  6. BOaaah ich schmeiß mich weg sieht das lecker aus, wird sofort gepinnt :)

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Saskia,
    ich werde den Kuchen morgen heute backen und bin sehr gespannt wie er schmeckt. Mir ist jedoch aufgefallen das du 100g Haselnüsse schreibst. Ich gehe davon aus das sollen geriebene Haselnüsse sein.
    Liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. maja du hat recht :-) gemahlene haselnuesse

      Löschen
    2. Ich habe den Kuchen in einer runden Springform gemacht und 5 Muffinförmchen dazu (Teil sonst zu viel). Der Kuchen ist sehr sehr gut angekommen und wird definitiv noch öfters gemacht!
      Ich finde er schmeckt wie der Karottenkuchen vom Starbucks nur besser weil nicht so viel Creme aussen ist.

      Löschen
  8. äh also heute backen für morgen. Da sind meine Freundinnen zum Kaffee da :)

    AntwortenLöschen
  9. Habe ihn nachgemacht und er schmeckt wirklich sehr, sehr lecker :) Danke für das tolle Rezept :-)!
    http://ronja-myworld.blogspot.de/2014/03/karotten-ananas-kuchen.html
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ein ganz wunderbares Frühlings-Rezept! War auf der Suche nach einem einfachen aber doch raffiniertem Kastenkuchen - und das hier ist genau was ich wollte! Vielen Dank!
    Dein Blog ist wie ein Spaziergang durch einen Frühlingsgarten! Wundervoll erfrischend!
    Vlg Kiki von cinnamonandcoriander.blogspot.de

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank für deine lieben Worte!