Donnerstag, 18. Juni 2015

Paula im Garten ♥





Hallo meine Lieben,
wir haben nicht nur den Luxus die Isar hinterm dem Haus zu haben, nein wir haben auch noch einen sehr großen Garten. Bei schönem Wetter verbringen wir ganz viel Zeit dort. Paula spielt den Sheriff und bellt alles und jeden an der vorbei geht und der Mini Mann verstreut lieben gerne Kieselsteine auf der Terrasse :) Bei uns ist also immer was los. Ich liebe es die freie Zeit mit meinen beiden Chaoten im Garten zu verbringen. Zu sehen wie schön sie miteinander Ball spielen. Das die beiden so dicke sind, ist für uns goldwert ♥ ziemlichbeste Freunde halt! Da darf der Mini Mann auch die Leckerlies vor Paulas Nase wegklauen :) aber schließlich ruft er sie ja auch immer gleich wenn ihm beim essen was vom Tisch fällt. Sobald ihm was runterfällt ruft er: PAUUUULLLIIII :) 

Habt ihr auch Kind und Hund zuhause?! Und wie klappt das bei Euch?


Eure Saskia ♥


Kommentare:

  1. Hi Saskia,
    also bei uns könnte derselbe Post "Paul im Garten" heißen! ;-))))
    Paul ist ein Schaf, vom Gemüt her, seines Zeichens ein weißer Golden Retriever und soooooooo toll!♥
    Als meine Kleine noch ein Baby war (auch schon 7 Jahre her!), da ist sie zu ihm gerobbt und halb auf ihm eingeschlafen! Er hat sich keinen Millimeter gerührt, bis sie wieder aufgewacht ist! Hach, Pauli ! :-)

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, einen großen Garten möchte ich auch, wenn ich groß bin :-). Nur auf den Hund verzichte ich und nehme dafür eine Katze. Unsere Kitty mussten wir einschläfern lassen, aber bald soll ein neues Fellknäuel Einzug halten. Ich hoffe, dass sie Freundschaft schließt mit unserem Baby, damit wir auch so eine schöne Eintracht haben wie bei euch.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Dafür würde ich den Hund nehmen. Der ist ja ein ganz Süßer!!!

    Tollen Blog hast Du, leckere Rezepte!!

    Vielleicht magst mal bei mir vorbeischauen. Würde mich sehr sehr freuen.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben einen kleinen Mischling, der wird innig geliebt, schließlich hat der Opa ihn den Kindern geschenkt kurz bevor er starb.
    Im Moment steht meine Tochter extra 15 Minuten eher auf, um vor der Schule noch mit ihm Gassi zu gehen. Letztens sogar bei Regen und obwohl sie morgens echt nicht aus dem Bett raus kommt!

    Viele Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Mein Sohn wuchs mit einem golden Retriever auf. Zusammen im Hundekorb schlafen war keine Seltenheit.
    14 Jahre war er uns ein treuer Begleiter und wir haben ein Familienmitglied verloren als er gehen musste. Seit 2 Jahren lebt jetzt eine kleine Hundemaus bei uns und ist genauso in unser Herz geschlüpft wie unser erster Hund. Dazwischen waren wir aus vielen Gründen 5 Jahre ohne. Ein Leben ohne Hund ist laaaange nicht so schön.
    L.g Petra

    AntwortenLöschen
  6. Ach gottchen wie süß. ich kann mir die beiden richtig gut vorstellen wie sie im Garten rumtollen, sich das Essen "teilen",... Meine Freundin hat auch zwei Hunde und einen einjährigen Sohn. Baby Nr.2 ist auch schon auf dem Weg. Der kleine Paul hat jedoch mit den beiden Hunden schon 2 Geschwister, sie spielen gemeinsam, laufen im Garten rum und teilen fast alles. man könnte auc sagen, dass sie ziemlich beste Freunde sind ;)
    <3lichst, Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Saskia,
    Wunderschöne Fotos von der Paula :-)
    Klasse das Sie sich die Leckerlies einfach wegnehmen lässt.
    Unser Nachbarshund rempelte immer den Nachbarssohn an um an sein Essen zu kommen ;-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Wie süß! Wir haben nur Katze und Kind - das klappt aber ganz wunderbar. Wobei unsere Katze auch eher eine treue Hundeseele hat - sie begleitet mich immer morgens zum Bäcker, wartet dann artig vor dem Laden und geht mit mir wieder heim...

    Lg,
    Eva

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank für deine lieben Worte!